myCSharp.de - DIE C# und .NET Community (https://www.mycsharp.de/wbb2/index.php)
- Entwicklung (https://www.mycsharp.de/wbb2/board.php?boardid=3)
-- Grundlagen von C# (https://www.mycsharp.de/wbb2/board.php?boardid=88)
--- Wie kann ich eine Textdateien nach Doppelklick mit meinem eigenen Editor öffnen? (https://www.mycsharp.de/wbb2/thread.php?threadid=121646)


Geschrieben von marlem am 06.03.2019 um 07:22:
 
Hallo Marko,

ja Du hast recht, ich habe mich wieder sehr unpräzise ausgedrückt.
Ich möchte erreichen, dass der Editor im Windowskontextmenü erscheint, damit der Anwender die Möglichkeit hat, dieses Editor mit Textdateien zu verknüpfen.

Der Editor ist für blinde Menschen Bedienbar. Das bedeutet, die Vorlesesoftware, Screenreader genannt, kann die Programmoberfläche vorlesen, weil ich in der WPF-Eigenschaft Helptext Texte hinterlegt habe, welche die Programmoberfläche beschreiben.

Der Editor ist ohne Maus bedienbar, weil blinde Menschen keine Computermaus, sondern nur die Tastatur bedienen können.

Der Editor ist für Menschen mit einer Sehbehinderung gut bedienbar, weil das aktive Bedienelement eine gelbe Hintergrundfarbe bekommt, was Sehbehinderte Menschen gut sehen können.

Der Editor übernimmt Betriebssystemeinstellungen wie große Systemschriften(Ist für Sehbehinderte wichtig) und den hohen Farbkontrast(Das ist für Sehbehinderte und für Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit wichtig)

Im Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen § 12a Barrierefreie Informationstechnik  https://www.gesetze-im-internet.de/bgg/__12a.html werden staatliche Einrichtungen zur Barrierefreiheit bei Webseiten und Programme verpflichtet.

Ich konnte bei Microsoft noch keinen Link zu Barrierefreiheit bei WPF-Anwendungen finden, aber für Winforms gibt es diesen Link:
 https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/framework/winforms/advanced/walkthrough-creating-an-accessible-windows-based-application


Geschrieben von MrSparkle am 06.03.2019 um 09:03:
 
Zitat von marlem:
Ich möchte erreichen, dass der Editor im Windowskontextmenü erscheint

Das geht auch über die Registry, siehe  Integrating into Windows Explorer context menu.

Zitat von marlem:
damit der Anwender die Möglichkeit hat, dieses Editor mit Textdateien zu verknüpfen.

Das solltest du in den Programmeinstellungen erlauben. Das machen z.B. Notepad++ (in den Settings unter File Associations) oder der VLC Player auch so. Automatisch und ohne Erlaubnis die Verknüpfung zu erstellen, wäre etwas unhöflich den Benutzern gegenüber. Als Alternative oder zusätzliche Möglichkeit kannst du das auch gleich im Installer als Option anbieten.


Geschrieben von marlem am 06.03.2019 um 11:01:
 
Danke für den Link und den Tipp.

Ich werde es so machen wie es auch beim Windows-Texteditor funktioniert.


Geschrieben von Abt am 06.03.2019 um 11:33:
 
Zitat von marlem:
Im Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen § 12a Barrierefreie Informationstechnik  https://www.gesetze-im-internet.de/bgg/__12a.html werden staatliche Einrichtungen zur Barrierefreiheit bei Webseiten und Programme verpflichtet.

.. jedoch nicht für alle Webseiten und nicht alle Programme.

Barrierefreiheit ist schon ewig kein Problem der Technik, sondern bei vielen Projekten einfach auch eine Geldsache.
Barrierefreiheit kostet Geld - es ist Aufwand. Das muss man also nicht beweisen.

Ich bin mir auch sicher, dass Texteditoren für die Barrierefreiheit in Zukunft dank Technologien wie Alexa, Conversational Bots und Cognitive Services in Zukunft eine untergeordnete Rolle spielen werden - vor allem für Personen mit Problemen beim Sehen.
In meinen Augen werden diese für diesen Zweck ganz verschwinden.

Wenn Du das also als Übung für Dich sehen willst, dann hat das sicherlich einen persönlichen Mehrwert.
Wenn Du auf den Mehrwert des Inhalts selbst fokussiert bist; dann fürchte ich, dass der Texteditor bereits überholt ist :-)


Geschrieben von marlem am 06.03.2019 um 15:23:
 
Zitat von Abt:
[quote=marlem]Wenn Du das also als Übung für Dich sehen willst, dann hat das sicherlich einen persönlichen Mehrwert.
Wenn Du auf den Mehrwert des Inhalts selbst fokussiert bist; dann fürchte ich, dass der Texteditor bereits überholt ist :-)

Es geht nicht darum dass ich was übe, sondern ich möchte Softwareentwicklern erklären wie barrierefreie Software entwickelt wird, weil Deutschland bei diesem Thema weit hinterher ist und die Dokumentation hofft unzureichend ist.


Geschrieben von Abt am 06.03.2019 um 15:38:
 
Zitat von marlem:
weil Deutschland bei diesem Thema weit hinterher ist und die Dokumentation hofft unzureichend ist.

.. ich fürchte mit dieser Aussage degradierst Du viele Entwickler und Produkte in bzw. aus Deutschland zu unrecht.
Und um ehrlich zu sein, sofern Du dieses Ziel hast, wirst Du mit einem Texteditor eben nicht viel erreichen.

Wenn Du Dir die aktuellen Accessibility Themen anschaust, die eben Google, Amazon und Microsoft treiben, dann wirst Du sehen, dass diese Firmen Technologien bereit stellen, die Deinem Texteditor circa. 20 Jahre voraus sind - eben Sprachsteuerung, Irissteuerung und Co.

Mit dem Texteditor magst Du vielleicht On-Screen Accessibility zeigen können (das es auch schon in anderen Editoren ewig gibt) - nur sind die Konzepte schon viel viel weiter als sich noch mit Texteditoren zu beschäftigen.
Und genau das ist in Deutschland stark zu erkennen: Inklusion durch Digitalisierung.

Alexa, Google Glass und Kinect sind Deinem Texteditor Welten voraus, erfüllen einen deutlich höheren Zweck und sind viel einfacher zu bedienen.


Geschrieben von marlem am 07.03.2019 um 11:23:
 
Das hier funktioniert:
 https://www.codeproject.com/Articles/15171/Simple-shell-context-menu


Geschrieben von marlem am 07.03.2019 um 19:40:
 
Er ist online: Marlems barrierefreier WPF-Texteditor  https://www.marlem-software.de/downloads.html

@Abt
Sorry, wenn ich von Reutlingen (50km von Stuttgart weg) nach Hamburg geholt werde zum Thema barrierefreie Programmierung mit Microsoft .NET  https://www.marlem-software.de/Referenz_entwickler_workshop_marlem_bik_at_work_barrierefrei.pdf

Dann finde ich schon, dass Deutschland hinter ist.


Geschrieben von Abt am 07.03.2019 um 21:03:
 
Ist es nicht arg weit hergeholt eine ganze Branche in einem Land inkl. dessen Arbeitern zu verurteilen, weil Du vor 8 Jahren eine Beratung gemach hast? verwundert

Wie dem auch sei, der Inhalt meiner Aussage war: in Deutschland (auch insgesamt) passiert sehr wohl viel zu Thema Accessibility; aber eben mit moderneren Mitteln - wie der Sprachsteuerung.
Dass insgesamt noch Hausaufgaben zu machen sind: keine Frage - trotzdem liegt das nicht an der Technologie selbst, sondern an der Politik dessen.

Daher bleibe ich auch bei meiner Aussage, dass Du damit viele Entwickler und Produkte in bzw. aus Deutschland zu unrecht degradierst.

Aber gut; ist Off-Topic und ilft bei Deinem thematischen Problem nicht.
Daher enthalte ich mich nun auch der Diskussion.


Geschrieben von Stefan.Haegele am 19.03.2019 um 08:13:
 
@Marlem: D.h. wenn ich jetzt den Edittor starte verändert er mein Standardprogram für txt?


Geschrieben von marlem am 20.03.2019 um 17:10:
 
Nein! Du hast die Möglichkeit ihn zum Standardprogramm für txt zu machen und es funktioniert genauso wie beim Windows-Texteditor, aber von selber macht er es nicht!


© Copyright 2003-2019 myCSharp.de-Team | Impressum | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten. | Dieses Portal verwendet zum korrekten Betrieb Cookies. 13.11.2019 16:37