myCSharp.de - DIE C# und .NET Community
Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 
 | Suche | FAQ

» Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?
» Forum-FAQ

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist wo online?

Ressourcen
» openbook: Visual C#
» openbook: OO
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Übersicht
» Wir über uns

» myCSharp.de Diskussionsforum
Du befindest Dich hier: Community-Index » Diskussionsforum » Gemeinschaft » Smalltalk » Wie wird mein ein besserer Informatiker?
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen

Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen  

Wie wird mein ein besserer Informatiker?

 
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Olii
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 20.09.2017
Beiträge: 68


Olii ist offline

Wie wird mein ein besserer Informatiker?

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo lieber User,

ich hätte mal hier eine recht allgemeine Frage an alle: Wie wird mein ein besserer Informatiker?

Was meine ich damit?

Um genau zu seien meine ich, wie man Dinge lernt, wie z.B. logisches Denken, Prozesse miteinander Verknüpfen, allgemeines verstehen von Prozessen etc. etc. etc. etc. nicht nur das Programmieren sonder alles drum herum mit inbegriffen. Einfach Programmieren hilft da nicht so ganz..

*Side Info warum ich frage, für manche vielleicht uninteressant:*

Es ist so, ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung recht gut beendet. Nur das Unternehmen wo ich die Ausbildung gemacht habe war eher mangelhaft, weshalb ich versucht habe mir zuhause möglichst viel beizubringen.

Allerdings habe ich jetzt meinen ersten Job in einem anderen Unternehmen angefangen und fühle mich so als wäre ich zu "schlecht" oder das ich Dinge einfach nicht so schnell aufgreifen kein.

Es gibt super viel zu lernen hier, von Prozessen bis zu einer neuen Programmiersprache und einer risigen Datenstruktur. Ich fühle mich so als ob ich das einfach alles nicht verstehen kann. Ich muss häufiger das gleiche Fragen weil ich immer wieder mit Informationen durcheinander komme. Obwohl ich versuche mich in den Gesprächen wenn mir etwas erklärt wird, voll zu konzentrieren, gehen mir trotzdem so viele Informationen "in ein Ohr rein und in das andere wieder raus".

Ich will es umbedingt schaffen hier zu bleiben nach der Probezeit. Die Mitarbeiter sind top und das Unternehmen ist auch gut (im alten Unternehmen wurde man wie ein niederer Mitarbeiter behandelt und wurde sogar von den meisten Mitarbeitern beleidigt. Ich meine richtig fertig gemacht, das ist hier nicht so und deshalb will ich mein bestes geben.

Wer also irgendwelche Tipps hat, Blogs, Beiträge, Angewohnheiten die man lernen sollte, egal was es ist, hat... bitte her damit.

Ich bin schon die ganzen Monate am lesen wie ich Konzentration verbessern kann und so verschiedene Dinge. Aber ich bin nicht da wo ich mich wohlfühle mit meinem Wissen oder "Können".

Ich danke allen die hier posten sehr, für die ganze Unterstützung und das vermittelte Wissen :))))
02.08.2019 13:35 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
T-Virus T-Virus ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 1.272
Entwicklungsumgebung: Visual Studio, Codeblocks, Edi
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg


T-Virus ist offline Füge T-Virus Deiner Kontaktliste hinzu

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Klingt weniger nach einem "wie wird man ein besserer Informatiker" als mehr nach einem "wie kann ich mir besser Dinge merken" Problem.
Ein besserer Informatiker kann man nicht allgemein werden.
Informatik ist ein riesiges Feld in der keiner von uns jemals der Beste in allem sein kann.
Man kann nur gezielte Felder abdecken.

Ich würde dir empfehlen, dich mit den einzelnen Probleme gezielt auseinander zu setzen.
Auch solltest du in dem Unternehmen deine Defiziete bekannt geben, damit man auch entsprechend sich auf dich einstellen und dir beim lösen deiner Probleme helfen kann.

Ansonsten musst du eben auch dich in die richtige Richtung informieren.
Bei uns im Unternehmen müssen wir uns auch selbst in die Themen einarbeiten.

T-Virus

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von T-Virus am 02.08.2019 14:50.

02.08.2019 14:49 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Olii
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 20.09.2017
Beiträge: 68

Themenstarter Thema begonnen von Olii

Olii ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

mh da hast du vielleicht recht.

Aber ich meinte auch so dinge wie Einarbeiten. Wir sind nur zwei Entwickler im ganzen Unternehmen, da muss man sich selbst einarbeiten. Es kommen aber so viele Themen von allen Seiten, da eigentlich mehr Entwickler da sein sollten aber 2 das Unternhemen verlassen haben weil der Weg für sie einfach zu weit war und einer ist für lange Zeit krank. Somit sind so viele Aufgaben da und ich muss mehrere Themen gleichzeitig "lernen". das macht die einarbeitung schwirig da ich mich nicht auf ein Ding fokusieren kann.

Vielleicht Tipps zur Einarbeitung? Ich versuche die Themen möglichst zu sortieren und zu dokumentieren. Vielleicht hat ja jemand sowas wie Tipps für bessere Struktur? Momentan sind alles einfach OneNote Notizen, getrennt auf Tabs.
02.08.2019 15:01 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
T-Virus T-Virus ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 17.04.2008
Beiträge: 1.272
Entwicklungsumgebung: Visual Studio, Codeblocks, Edi
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg


T-Virus ist offline Füge T-Virus Deiner Kontaktliste hinzu

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

@Olii
Klingt erst einmal nach einer fatalen Unternehmenssituation, wenn sich zwei Entwickler um alles kümmern sollen und du dann erst frisch durch die Ausbildung bist.

Wie gesagt, solltest du dich erst einmal auf Themen fokussieren, die auch kurzfristig für dich anfallen und lösbar sind.
Leider fehlen dazu Details, was du lernen müsstest und was bei dir an Arbeit anfällt die auch direkt oder Zeitnah gelöst werden müsste.
Allgemeine "Lerntipps" bringen hier nichts, da man je nach Lernfeld andere Strategieen fahren muss und auch erst einmal durch Verständis im jeweiligen Bereich die Erfahrung aufabuen muss.
Aber hier ist nicht klar was du eben an Wissen benötigst.

Der größte Teil, den ich bisher rauslesen kann, ist ein Mangel an eine strukturierten Vorgehensweise.
Ohne diese bringen dir auch gute Lernansätze nichts.

Du musst dir also erst einmal eine Reihenfolge für deine Lernfelder aufbauen.
Empfehlen würde sich dazu eben eine Prioritäten Liste, je nach dem welche Aufgaben kurzfristig auf dich zukommen.
Je nachdem wo der Schuh am meisten drückt, musst du anfangen und dich dann durcharbeiten.
Auch musst du anhand der Probleme als Entwickler lernen zu erkennen, welche Probleme direkt gelöst werden müssen oder was du ggf. noch schieben kannst.

T-Virus
02.08.2019 17:35 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
herbivore
myCSharp.de-Poweruser/ Experte

avatar-2627.gif


Dabei seit: 11.01.2005
Beiträge: 49.461
Entwicklungsumgebung: csc/nmake (nothing is faster)
Herkunft: Berlin


herbivore ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Hallo Olii,

sich in bestehende (Software-)Systeme einzuarbeiten, gehört zu dem schwierigsten, was es überhaupt gibt. Kein Wunder, dass das eine Herausforderung für dich ist. Aber deine Motivation und auch deine Herangehensweise scheinen mir zu stimmen. Also einfach weiter durchbeißen. Mit jedem Tag - von den üblichen Rückschlägen abgesehen - wirst du automatisch mehr und mehr von dem lernen, was du brauchst. Also Kopf hoch!

Momentan bist du damit sicher gut ausgelastet. Wenn du später an Systematik, Logik und Professionalität arbeiten willst, empfehle ich dir:
 https://clean-code-developer.de/

herbivore

PS: Wenn so viele verschiedene Informationen auf einen einströmen, ist es durchaus üblich, dass man sich nicht alles auf Anhieb merken kann. Ich würde sogar so weit gehen, dass ich all das, was ich Grundstudium gelernt (oder besser: aufgenommen) hatte, erst im Hauptstudium wirklich verstanden habe (also mehrere Jahre später). Es ist also auch ganz normal, dass es lange dauert, bis man ein neues System umfassend verstanden hat.

Deshalb würde ich auch keinesfalls von irgendwelchen Defiziten reden, sondern nur von einer hohen Belastung, die jeder in deiner Situation empfinden würde. Also einfach am Ball bleiben, ruhig auch mehrfach das gleiche fragen und dann wird das schon.
03.08.2019 05:58 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Coder007
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 05.08.2006
Beiträge: 1.204


Coder007 ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Es ist auch gar nicht so einfach, diese Informationen zu vermitteln, wenn man sich auskennt, das ist auch eine Kunst für sich. Bei uns brauchen neue Mitarbeiter auch immer eine ganze Weile um reinzukommen.
Produktiv mitarbeiten geht schnell, aber die komplexeren Projekte näher am Kern brauchen ihre Zeit. Riesige Software, über Jahrzehnte gewachsen, sehr viele Use Cases und Workflows. Muss man einfach mit der Zeit lernen, was es so für Abhängigkeiten und Anforderungen gibt.
03.08.2019 19:06 Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
OlafSt OlafSt ist männlich
myCSharp.de-Mitglied

Dabei seit: 02.05.2011
Beiträge: 62
Entwicklungsumgebung: VS 2015 Community
Herkunft: HH


OlafSt ist offline

Beitrag: beantworten | zitieren | editieren | melden/löschen       | Top

Ich hatte vor noch gar nicht allzu langer Zeit ein ähnliches Problem.

Ich habe hier eine Software übernommen, an der so in etwa 30 Entwickler die letzten 20 Jahre mehr oder weniger (meist leider sehr viel weniger) gut gearbeitet haben. Ich stand plötzlich ganz allein davor, keine Ahnung von nix und viele Millionen Zeilen eher schlechter Code.

Gegen die ungeheure Masse an Infos, die dann plötzlich über dich hinwegrollen wie ein Tsunami bist du schlicht chancenlos. So, wie durch ein Wasserrohr nur eine maximale Menge an Wasser durchpasst (will man mehr, dann platzt es), geht auch nur eine bestimmte Menge an Wissen pro Tag / Woche / Monat in deine Birne rein.

Ich bin jetzt zweieinhalb Jahre hier, und habe noch immer nicht alles gesehen und verstanden - derart komplex ist das System hier. Aber alle wissen das und sind nachsichtig mit mir ;)

Wenn du den Kollegen dann vermittelst, das du leider nicht in der Lage bist, diese ~60 Mannjahre in drei Monaten aufzuholen, klappt das auch. Gib dir selbst ne Chance, alles auf einmal ist ein deutlich zu großer Happen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von OlafSt am 06.08.2019 11:24.

06.08.2019 11:24 E-Mail | Beiträge des Benutzers | zu Buddylist hinzufügen
Baumstruktur | Brettstruktur       | Top 
myCSharp.de | Forum
Antwort erstellen


© Copyright 2003-2019 myCSharp.de-Team | Impressum | Datenschutz | Alle Rechte vorbehalten. | Dieses Portal verwendet zum korrekten Betrieb Cookies. 24.08.2019 06:19